31. Dezember 2017

Jahresrückblick...

Ich kann immer noch nicht glauben, dass das Jahr schon um ist. Ich hatte das Gefühl es ist wie im Flug vergangen. 

Auch dieses Jahr möchte ich mich bei jedem Leser, Autor, Verlag und Blogger für eure Unterstützung und die Zusammenarbeit bedanken. 
Auf weiter Jahre der Zusammenarbeit! 🍻💙

Im Jahr 2017 habe ich insgesamt 46 Bücher gelesen (2 weniger als im letzten Jahr 😅).
Von diesen 46 Büchern waren 15 Highlights: 



Am Anfang des Jahres 2017 hatte ich mir ja eigentlich vorgenommen folgende Bücher zu lesen: 


Doch stattdessen habe ich komplett andere Bücher gelesen 😅.

Für das Jahr 2018 möchte ich mir fest vornehmen meinen SuB zu verringern. 
Bisher bin ich ja kläglich gescheitert, aber ich möchte es trotzdem versuchen. 
Und deshalb nehme ich an der #18für2018 Challenge teil. Diese Challenge wurde in der Facebook Gruppe "Zeilenspringer" erschaffen, und für diese Challenge sollte man eigentlich 18 Bücher raussuchen, aber da mein SuB nur aus 9 Büchern besteht - was ich persönlich überraschend gering finde - werde ich mir einfach vornehmen meinen ganzen SuB zu eliminieren 😂📚. 


Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in neue Jahr und ich wünsche euch allen, dass das  Jahr 2018 nur alles Gute für euch bereit hält! 😘💙




Rezension zu "Nur drei Worte" ~ Becky Albertalli [Highlight ♥]



AutorIn: Becky Albertalli
Erscheinungsdatum: Februar 2016
Seitenzahl: 320
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN: 978-3-551-55609-7
Preis: 16,99€


Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.


Nur drei Worte ist die schönste Geschichte, die ich in diesem Jahr gelesen habe!

Ich Buch geht es um Simon, der schwul ist, sich aber nicht traut sich zu outen. Auf dem Weg zum Outing muss er einige Hürden überwinden. 
Simon nimmt das aber auf die leichte Schulter und erzählt uns mit seiner humorvollen Art, wie sein Outing schließlich läuft. 

Ich habe das Buch in einer Nacht gelesen, und war danach überglücklich. Die Geschichte ist wunderschön und humorvoll erzählt, sie geht unter die Haut und verbreitet Glücksgefühle. 
Ich habe jeden einzelnen Charakter sofort in mein Herz geschlossen und war der Geschichte sofort verfallen. 


Eine wunderschöne und humorvolle Liebesgeschichte, die mich sehr glücklich gemacht hat!

Ich vergebe 5/5 Sterne ★


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!
Bild Quelle und weitere Infos: Carlsen 


27. Dezember 2017

Rezension zu "Dark Heroine" ~ Abigail Gibbs [Highlight ♥]



AutorIn: Abigail Gibbs
Erscheinungsdatum: 14. Januar 2016 
Seitenzahl: 608
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-28075-4
Preis: 9,99€


Hingabe, die in die Dunkelheit führt.
Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeiung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?


Als Violet Augenzeugin eines Mordes wird, wird sie vom Täter, den Vampirprinzen Kaspar, entführt und in ein Herrenhaus verschleppt. Die Geheimnisse, die sich ihr in diesem Haus offenbaren, drohen ihre Welt aus den Angeln zu heben.

Abigail's Schreibstil ist flüssig und packend. Man verliert sich in ihren gefühlvollen Worten, wird Teil der Handlung, man hat das Gefühl in die Charaktere zu schlüpfen und Eins mit ihnen zu werden. 
Ihr Schreibstil und die kurzen Kapitel sorgten dafür, dass man unbemerkt Seite um Seite weiter liest, bis man plötzlich am Ende angelangt ist. 
Ich war sehr traurig, dass das Buch so schnell endete, denn es fiel mir sehr schwer schon so schnell von den tollen Charakteren Abschied zu nehmen. 

Ich muss gestehen, die Geschichte ist einfach genial. Ich hatte ehrlich gesagt etwas komplett anderes erwartet, wurde aber mit etwas genialem und komplett neuem überrascht. 
Nachdem ich das Buch beendet hatte, war ich sowohl traurig, dass es schon zu Ende ist, als auch vollkommen sprachlos von der atemberaubenden Geschichte. Sie geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf, immer wenn ich an sie zurückdenken, muss ich vor Freude grinsen. 

Der zweite Band ist glücklicherweise schon erschienen, ich freue mich also schon auf die Fortsetzung, wo es dann in Athenea weiter geht. 


Ein geniales Vampirbuch, das vollkommen anders als die üblichen Vampirgeschichten ist. 
Für mich ist "Dark Heroine" definitiv ein Highlight!

Ich vergebe 5/5 Sterne ★



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!
Bild Quelle und weiter Infos: Piper

23. Dezember 2017

All I want for Christmas is books... - Neuerscheinungen im Jahr 2018


Im kommenden Jahr 2018 erscheinen wieder sehr viele tolle Bücher mit wunderschönen Covers und ich habe jetzt einfach mal diejenigen rausgesucht, auf die ich mich schon freue! 😍📚
Wenn ihr auf die Buchcover klickt, gelangt ihr direkt zur Verlagsseite, und da könnt ihr euch den Klappentext durchlesen. 🎄💙

Januar



Februar

Für den Februar habe ich noch keine Neuerscheinungen entdeckt :)


März

                


April

    


Mai

  


Juni 

      


Juli

Im Juli erscheinende Bücher habe ich auch auch noch nicht entdeckt :D


August

  


September 

      


Oktober

...

November

...

Dezember

...



29. November 2017

Rezension zur Anthologie "When Oceans fade away"


Autorinnen: Aurelia L. Night, Nancy Pfeil, Veronika Rothe, Veronika Serwotka, Teja Ciolczyk, Katrin Gindele, Tatjana Zanot, Nine Willsch, Isabelle Wallat, K. K. Summer 
Erscheinungsdatum: 1. November 2017
Seitenzahl: 369
Verlag: Tagträumer Verlag
ISBN: 978-3-946843-13-9


***Wenn das Rauschen des Meeres
die Zeilen von Geschichten mit Leben erfüllt***

Verfluchte Schiffe, starrsinnige Freibeuter und Magie - Zehn Geschichten erzählen vom Verblassen der Ozeane und von Sonnenuntergängen, die blutrot die Wasseroberfläche durchbrechen. Von jener unergründlichen Sehnsucht, die Menschen innewohnt, wann immer sie das Meer betrachten.


Die Anthologie beinhaltet zehn märchenhafte Kurzgeschichte, die einen vollkommen verzaubern. 

Die Geschichten sind fantastisch und zauberhaft, und da das Thema der Ozean ist, geht es - nicht immer, aber sehr oft - um Meerjungfrauen und Sirenen. 

Zwar gab es einige Kurzgeschichten, die mir weniger gefielen, und Kurzgeschichten, die mit einem miesen Cliffhanger enden, trotzdem genoss ich jede einzelne Geschichte, denn jede von ihnen war auf ihre eigene Art besonders schön! 

Übrigens: Ich habe eine der zehn Kurzgeschichten vorgestellt und die Autorin interviewt. Den Beitrag findet ihr hier.


Wenn ihr die Wasserlebewesen faszinierend findet, oder einfach nur zauberhafte Märchen mögt, dann kann ich euch diese Anthologie nur wärmstens empfehlen!

Ich vergebe 5/5 Sterne ★


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!
Bild Quelle und weitere Infos: Tagträumer Verlag 
Klappentext: Amazon


26. November 2017

"When Oceans fade Away" Blogtour - Tag 7: Der Wunsch der Sirene ~ Nine Willsch


🔥Stellt euch vor ihr sitzt an einem Lagerfeuer und lauscht gespannt den uralten Geschichten eines altes Mannes. Er räuspert sich kurz, richtet sich auf und beginnt mit seiner tiefen Stimme zu erzählen: „In einer Zeit die lange zurückliegt, herrschten noch Schatten und Zweifel über das Land..."


Und so ungefähr beginnt die spannende Kurzgeschichte Der Wunsch der Sirene von Nine Willsch. 
Die Kurzgeschichte ist sehr schön geschrieben und zieht einen direkt in ihren Bann. Der Schreibstil der Autorin gibt dem Leser das Gefühl das Geschehe selbst zu erleben und ein Teil der Geschichte zu werden.
Leider ist sie viel zu kurz und endete viel zu schnell, ich hätte sehr gerne noch weiter gelesen!

~ Es war eine Zeit, in der die Finsternis unsere Seelen in Besitz nahm und uns nach Blut und Macht dürsten ließ ~

Zu Gast habe ich heute die liebe Autorin der Kurzgeschichte, Nine Willsch! Diese Gelegenheit habe ich natürlich direkt ergriffen und ihr ein paar Fragen gestellt!

Was inspirierte dich zu dieser Geschichte?
- Diese Geschichte ist eine Sage aus einer meiner anderen Geschichten, die ich noch niederschreiben möchte. Da diese Legende in dem Buch selbst aber nicht wirklich erwähnt wird - ich sie aber trotzdem gerne erzählen wollte, entschloss ich mich dazu, sie der Anthologie beizusteuern, weil es auch so gut passte 😊

Was hat dich eigentlich zum Schreiben gebracht?
- So lange ich denken kann, spuken unendlich viele Geschichten in meinem Kopf und ich fing schon an zu schreiben, kaum, dass ich es in der Schule gelernt hatte. Ich zauberte meine eigenen Welten auf das Papier und war so unglaublich begeistert davon, dass ich dies mit anderen Menschen teilen wollte und mein Berufswunsch war geboren: Autorin.

Ist außer Anthologie schon etwas von dir veröffentlicht worden? 
- Nein, leider noch nicht. Ich schreibe gerade aber an einem Roman, der sehr bald fertig wird, und freue mich dann schon darauf, ihn mit euch teilen zu können. 

Wann können wir was neues von dir lesen? 
- Ich hoffe im Frühjahr 2018 😊

Da in deiner Kurzgeschichte auch Wünsche vorkommen ist diese Frage genau passend: Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen? 
- Puh eine schwierige Frage ... es gibt so vieles an das man da denkt, aber ich glaube ich würde mir Frieden auf der Welt und keinen Hunger mehr wünschen. Es ist schlimm was da alles passiert.

Welches Genre könntest du nicht schreiben?
- Puh .. Ich glaube Krimi und Horror - aber auch etwas historisches, weil ich glaube einfach zu doof wäre, um das alles zu recherchieren 😂


Machst du dir vor dem Schreiben Notizen, oder schreibst du direkt drauf los?
- Mal so mal so 😊 Ich LIEBE Notizbücher und habe etliche davon in denen auch sehr viel steht 😊 Aber da sich die Geschichte manchmal einfach so entwickelt, wie es nie geplant war, schreibe ich auch gerne einfach drauf los 😊 

Was tust du, wenn du eine Schreibblockade hast? 
- Leider habe ich das öfter Mal und so ganz weiß ich noch kein Zauberrezept dagegen, aber ich höre Musik, schaue Bilder an und lese Bücher, die mich schon einmal inspiriert haben 😊 Nur erzwingen sollte man nichts.

Liebe Nine, ich danke dir für das tolle Interview! Kommen wir nun zum Gewinnspiel


Ihr könnt das wunderschöne Taschenbuch der Anthologie gewinnen, indem ihr fleißig in der Facebook Veranstaltung teilnimmt! (https://www.facebook.com/events/133454113983351/)



Allgemeine Teilnahmebedingungen:
1. Die Gewinner-Adresse wird bitte innerhalb von 7 Tagen per Mail an tagtraeumer-verlag@web.de geschickt.
2. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
3. Teilnahmeschluss ist Donnerstag, der 30. November 2017 um 23:59 Uhr. Ausgelost wird am darauf folgenden Wochenende!
4. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
5. Teilnehmen dürfen alle aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.






29. Oktober 2017

Rezension zu "Indigo und Jade" ~ Britta Strauss



AutorIn: Britta Strauss
Erscheinungsdatum: April 2016
Seitenzahl: 361
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-931989-93-4
Preis: 14,90€ (Ebook: 4,99€)




Als die heimatlose Jade nach einem misslungenen Diebstahl von den Häschern der grausamen Königin Scylla gefangengenommen und misshandelt wird, glaubt sie, ihr Dasein sei zu Ende. Halbtot in den von gefährlichen Kreaturen bevölkerten Wäldern ausgesetzt, schließt sie mit ihrem Leben ab. Doch Indigo, ein mysteriöser Vagabund, scheint nur auf sie gewartet zu haben. Er rettet Jade das Leben und zwingt sie dazu, an seiner Seite auf eine lange Reise zu gehen. Eine Reise voller tödlicher Gefahren, deren Sinn und Ziel sie nicht kennt. Tausend Geheimnisse umgeben Indigo, unzählige Feinde verfolgen seine Spur. Jeder Tag und jede Nacht machen Jades Reisegefährten nur noch rätselhafter, doch sie ist entschlossen, die Wahrheit über ihn herauszufinden.




Der Einstieg in die Geschichte war am Anfang gar nicht so schwer, im Gegenteil, das erste Kapitel ist sehr spannend und macht Neugierig auf die folgenden Kapitel. 

Aber mit jedem Kapitel, das folgte, gefiel mir das Buch irgendwie immer weniger. 
Zuallererst fand ich die Kapitel einfach viel zu lang. Die Kapitel hatten meistens über 50 Seiten, mindestens 45, was mir nach einer gewissen Zeit einfach die Lust am Lesen nahm. 

Dann wären da noch die vielen Sichtwechsel und Zeitsprünge. Die haben mich sehr verwirrt, weil die Geschichte plötzlich aus der Sicht von verschiedenen Personen - die gar nicht mehr auftauchen - erzählt wird, und manchmal ging die Handlung bspw. einfach 100 Jahre später weiter. Man kommt bei den vielen Sprüngen einfach nicht mehr mit. 

Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte einfach an einem Punkt angehalten und nicht mehr weiter gegangen ist. Es hat sich irgendwie auf jeder zweiten  immer wieder dasselbe wiederholt. Jade heult rum, weil sie zu ihrem kranken Bruder und ihren Freundinnen zurück möchte, haut ab, gerät in Gefahr, Indigo rettet sie und sie muss ihm versprechen zu bleiben. Dann heult sie wieder rum, weil sie zurück möchte. 

Und auch die Reise, die Indigo und Jade und co. angetreten sind, ging einfach nicht voran als würden sie an einer Stelle feststecken und nicht vorankommen. Es gab in der Geschichte einfach keine Abwechslung mehr, was mich leider dazu geführt hat das Buch abzubrechen. 
Nach endlosem hin und her hatte ich einfach keine Lust mehr weiter zu lesen. 



Anfangs war das Buch spannend, aber später verging aufgrund der sehr langen Kapitel und der sich ständig wiederholenden Handlung die Lust am Lesen. 

Ich vergebe 3/5 Sterne ★


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! 
Bild Quelle und weitere Infos: Drachenmond Verlag 



14. Oktober 2017

Rezension zu "Die Rabenkönigin" ~ Michelle N. Weber [Highlight ♥]


AutoriIn: Michelle N. Weber 
Erscheinungsdatum: September 2016
Seitenzahl: 349 
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-041-5
Preis: 14,90€ (Ebook: 4,99€)

Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt.
Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln.
Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt.

Ein mächtiger Fluch lastet auf der königlichen Familie, so munkelt man in Sorieska. Seit Generationen hat niemand ein Mitglied des uralten Geschlechtes zu Gesicht bekommen. Und wer das Schloss auf dem Hügel erblickt, auf dessen Türmen Schwärme von Raben sitzen wie eine unheilvolle Wolke, möchte nur allzu gern glauben, dass es der Wahrheit entspricht.
Ein Jahr ist vergangen, seitdem Majas liebster Freund Elejas durch die Tore des Schlosses getreten und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt ist. Und ebenso lange wispert das Blut der Feen in ihren Adern, dass ihm etwas geschehen sein muss.

Gegen den Willen ihres Vaters macht sie sich auf, Elejas‘ Schicksal zu ergründen. Begleitet von einem sprechenden Raben entschlüsselt Maja nach und nach die Geheimnisse des alten Gemäuers und seiner sonderbaren Bewohner. Doch zugleich gerät sie immer tiefer in den Sog der Gefahr, die hinter den Spiegeln lauert.
Für mich war nach den ersten 100 Seiten sofort klar, dass "Die Rabenkönigin" ein Highlight ist!
Ich konnte mich überhaupt nicht von der Geschichte losreißen, und wenn ich mal das Buch aus der Hand legen musste, dann kreisten meine Gedanken nur noch um die Geschichte.

Die Geschichte ist märchenhaft und enthält sehr viel Action und sehr viel Fantasy. Außerdem ist der Schreibstil der Autorin so detailliert, dass man die Geschehnisse sehen, spüren und miterleben konnte.

Die Autorin hat eine märchenhafte Geschichte mit abwechslungsreichen Charakteren und einer mutigen Protagonistin kreiert, die von einer sehr gefährlichen und unmöglichen Liebe handelt. Aber auch Märchen haben happy ends... 😉


"Die Rabenkönigin" ist perfekt für jeden Märchen- und Fantasyfan und für mich ist es definitiv ein Highlight!

Ich vergebe 5/5 Sterne ★


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!
Bild Quelle und weitere Infos: Drachenmond Verlag