30. Dezember 2015

Rezension zu "Foreplay - Vorspiel zum Glück" ~ Sophie Jordan


Autor/in: Sophie Jordan
Seitenzahl: 304
Erscheinungsdatum: 10.04.2015
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3-95649-172-6
Preis: 9,99,-

Inhalt

Die 19-jährige Pepper ist seit Ewigkeiten in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Sie weiß einfach, dass er ihr Mr. Right ist. Aber wie soll man jemanden verführen, der einen als kleine Schwester betrachtet, wenn man noch nie im Leben gedatet und nur ein einziges Mal geküsst hat? Ihre Mitbewohnerinnen empfehlen ihr, mit dem atemberaubenden attraktiven Barkeeper Reece zu üben. Tatsächlich genießt Pepper einige äußerst inspirierende Lektionen in Sachen Lust, doch als sie merkt, dass Reece gar nicht der Aufreißer ist, für den sie ihn gehalten hat, stürzt sie in einen Wirbel widerstreitender Gefühle ...

Meinung

In diesem Buch geht es um Pepper, die seit sie 13 Jahre alt ist in Hunter, den Bruder ihrer besten Freundin verliebt ist. Eines Tages erfährt sie, dass Hunter endlich Single ist und versucht alles, damit er sie endlich bemerkt. Und weil sie noch Jungfrau ist, lässt sie sich schließlich auf eine heiße Affäre mit dem heißen Barkeeper Recce ein, der ihr alles in Sachen Vorspiel beibringen soll. Doch nach einigen heißen Nächten bemerkt sie, dass Reece doch nicht der Aufreißer ist, für den sie ihn gehalten hat.

Foreplay ist ein verdammt heißes Buch. Nicht nur die Geschichte, sondern auch der heiße Barkeeper haben es mir echt angetan. Der Schreibstil der Autorin versetzt einen in die Personen hinein und lässt dich jedes Gefühl miterleben. Auch die heißen Küsse mit Reece. Die heiße Affäre zwischen Reece und Pepper macht jeden neidisch, aber sobald man denkt, dass aus ihnen etwas wird, denkt Pepper zu viel nach und bricht alles ab, weil sie anscheinend Hunter liebt. Sie hat Wunschvorstellungen von einer perfekten Beziehung mit Hunter und dadurch bemerkt sie nicht, dass der Mann mit dem sie eine perfekte Beziehung haben kann schon bei ihr ist. Dadurch verzweifelt man fast beim lesen und man hat keinen Spaß mehr überhaupt weiter zu lesen. Außerdem zieht sich die Geschichte in die Länge und das Happy End kommt auf den letzten Drücker. Das hat mir überhaupt nicht gefallen. Im Buch kommt Erotik vor. Die Szenen werden detalliert beschrieben, was dazu führt, das einem das ein oder andere 'Oh' entweicht. 

Pepper als Hauptperson gefiel mir überhaupt nicht. Immer wenn sie eine Entscheidung treffen sollte, dachte sie zu viel nach und entschied sich anders, als sie eigentlich wollte. Das langweilte mich beim lesen und das machte Pepper in meinen Augen weniger sympatisch. Reece dagegen ist ein richtiger Gentleman. Ich habe gegen ihn überhaupt nichts einzuwenden und er kommt auf jeden Fall auf die Liste der Top - Book - Boyfriends. Hunter dagegen war, wie sagt man so schön? Wie ein lästiger Kaugummi an der Schuhsohle. Ich konnte ihn einfach nicht ausstehen.

Fazit

Foreplay - Vorspiel zum Glück ist ein Buch, das man zwischendurch durchaus lesen kann, was sich aber sehr in die Länge zieht wodurch man keine Lust mehr am lesen hat.

Ich vergebe 3/5 Punkte

Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Mira Taschenbuch
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!








18. Dezember 2015

Rezension zu "Black Blade - Das eisige Feuer der Magie" ~ Jennifer Estep [Mein drittes Highlight im Jahr 2015 ♥]


Autor/in: Jennifer Estep
Seitenzahl: 353
Erscheinungsdatum: 05.10.2015
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 978-3-492-70328-4
Preis: 14,99,-

Inhalt

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.

Meinung

Lila ist eine flinke Diebin, die von Aufträgen lebt, die ihr ihr Freund Mo besorgt. Obwohl sie manchmal gefühllos und verschlossen erscheint, hat sie ein gutes Herz, was sie in Schwierigkeiten bringt, als sie Devon begegnet. Devon Sinclair ist der Sohn von Claudia Sinclair, die zweitmächtigste Frau in Cloudburst Falls. Vor ihren Augen wird er angegriffen und fast entführt, aber sie kann noch rechtzeitig einschreiten. Ab diesem Moment folgt ein Problem dem anderen. 

Leider habe ich viel negatives über dieses Buch gehört, wie: das Buch konnte mich gar nicht fesseln oder mir hat es einfach nicht gefallen, aber ich habe mich verliebt, obwohl ich nicht mal mit der Hälfte durch war. Das ist wohl wahre Liebe! ♥ Schon nach den ersten zehn Kapiteln war Black Blade mein Highlight im Jahr 2015!!

Das Cover ist schlicht. Die Grünen Blätter und die Umrisse eines Gesichts auf weißem Hintergrund haben einen gewissen mysteriösen Reiz.

Der Schreibstil ist echt fesselnd. Ich konnte das Buch nach den ersten Seiten nicht mehr aus der Hand legen. Jennifer Estep kann sehr detalliert erzählen und einige schmerzhafte Szenen sind so gut beschrieben, dass ich einen gewissen Schmerz verspürt habe. Leider war das Buch viel zu schnell zu Ende. 

Was in der Geschichte vorkommt wusste ich nicht. Der Klappentext hat nämlich nichts verraten und somit fing ich ahnungslos an zu lesen um später geflasht das Buch zu zuschlagen. Und während ich so vertieft in Black Blade war, ist mir nicht aufgefallen, dass sich im Buchrücken Leserillen gebildet haben :(. 
Ich glaube das ist einfach ein Zeichen dafür, dass mich das Buch komplett in seine Geschichte entführt hat. 
Die Charaktere sind alle perfekt gelungen. Sowohl die guten als auch die schlechten Charaktere strahlen eine gewisse Macht aus, bei der ich auch irgendwie Respekt verspürt habe. Lila hat mir mit ihrer spitzen Zunge am meisten gefallen. Manchmal gerät sie durch ihre spitze Zunge in Schwierigkeiten und manchmal rettet sie ihr das Leben. Sie nimmt niemanden ernst und lebt ihr Leben wie ihr es gefällt. Mir gefällt es, dass obwohl sie oft den Eindruck vermittelt niemanden zu mögen, ihr der Wohl der Anderen sehr am Herzen liegt. 

Fazit

Black Blade hat es geschafft mein drittes Highlight im Jahr 2015 zu werden, obwohl ich noch nicht mal zur Hälfte damit durch war und meiner Meinung nach war das Buch zu schnell zu Ende!! Ich kann es kaum erwarten die anderen Teile zu lesen!!

Ich vergebe 5/5 Punkte ♥

Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Piper Verlag


16. Dezember 2015

Rezension zu "Teamwechsel - Grover Beach Team 1" ~ Anna Katmore


Autor/in: Anna Katmore
Seitenzahl: 266
Erscheinungsdatum: 22.12.2013
Verlag: -
ISBN: 9781494767907
Preis: -

Inhalt

Ryan Hunters Partys waren legendär. Und endlich bekam sie eine Einladung… 

Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen. 

Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule … Ryan Hunter. 

Meinung

Eine Kindergarten Freundschaft zwischen Mädchen und Jungen ist natürlich super süß, bis sich die Hormone einmischen. Liza ist unsterblich in ihren besten Freund verliebt und wartet nur darauf, dass er sie endlich küsst. Thony hat jedoch nur Augen für eine Andere. Und Hunter lässt gegen ihren Willen ihr Herz höher schlagen. 

Ich habe das Buch förmlich verschlungen. In weniger als zwei Stunden war ich fertig, worüber ich leider enttäuscht war, denn ich hätte gerne mehr über Liza und Hunter gelesen!
Beim lesen dachte ich, dass das eine langweilige Lovestory sein wird, jedoch wurde ich positiv überrascht.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Anna Katmore hat einen flüssigen Schreibstil. Ich war schon von Anfang an in der Geschichte gefangen und war überrascht und enttäuscht zugleich, dass ich so schnell durch war.

Man hat Spaß die Geschichte zu lesen. Es kommen oft lustige und auch romantische Szenen vor. Keine Sorge: von Fußball ist nur selten die Rede ;)
Eigentlich ist die Geschichte vorhersehbar, trotzdem habe ich sie sehr genossen. 

Die Charaktere sind sympatisch, witzig und emotional. Man muss einfach alle in sein Herz schließen. Vor allem Liza. Ich konnte all ihre Gefühle und Gedanken komplett nachvollziehen. Ich hatte das Gefühl mittendrin zu sein statt nur ein Zuschauer und das verbindet einen mit der Geschichte. Dazu kommt noch eine romantische Geschichte und das ergibt eine herrliche Lovestory!

Fazit

Ich kann euch Teamwechsel wärmstens empfehlen. Die Geschichte und auch Ryan Hunter werden euer Herz sicher höher schlagen lassen!

Ich vergebe 5/5 Punkte ♥
Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Amazon


11. Dezember 2015

Rezension zu "Arya & Finn - Im Sonnenlicht" ~ Lisa Rosenbecker




Autor/in: Lisa Rosenbecker 
Seitenzahl: 330
Erscheinungsdatum: 12.10.2015
Verlag: Drachenmond Verlag 
ISBN: 978-3-7380-4281-8
Preis: 14,90,-

Inhalt

Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft. Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr. Doch während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.

Meinung

Arya & Finn ist ein wundervoller Roman! Ich war schon ab der ersten Seite gefesselt und begeisterst! Lisa Rosenbecker hat mich in die Geschichte von Arya und Finn gezigen, von der ich mich nur widerwillig getrennt habe. 
Ihr flüssiger und humorvoller Schreibstil hatte mich schon ab der ersten Seite gefesselt. Ich musste oft lachen oder auch kichern, weshalb ich in der Straßenbahn auch oft komische blicke zugeworfen bekommen habe :D. 
Das Cover ist an sich wunderschön und wenn man das Buch dann liest, versteht man was es mit diesem Baum und diesen zwei Personen darunter zu tun hat. 
Der Inhalt ist begeisternd. Lisa Rosenbecker hat Charaktere erschaffen, bei denen ich mir ernsthaft gewünscht habe, dass sie meine Freunde wären. Ich liebe jeden einzelnen von ihnen auf eine ganz spezielle Art und Weise. Die Geschichte hat mir sehr gefallen. Die Themen Loyalität und Freundschaft spielen eine sehr große Rolle, was mir sehr gefallen hat. 
Vor allem die Kapitel von einem gewissen ER und das Geheimnis über Aryas Gabe haben mein Herz zum Rasen gebracht und haben mich immer weiter "motiviert" weiter zu lesen.
Und weil sie immer und jeder Situation Tee getrunken haben, habe ich mir beim Lesen auch oft eine Tasse Tee gegönnt. Das ist echt beruhigend :).
Aryas und Finns Beziehung hat mich sehr zu Tränen gerührt. Was mir aber gefehlt hat sind die Gefühle und Gedanken wie sich sich verliebt haben.
Am liebsten habe ich Bero und Ilias. In Bero habe ich eine großen, gutherzigen Bruder gesehen und in Ilias eine kleinen sieben Jährigen, sehr schlauen und knuffigen Streuner.Was mir auch echt gefallen hat ist, dass ganz oft lustige Szenen vorgekommen sind. Mir gefällt es immer wenn, egal um was das Buch ist, lustige Stellen vorkommen ganz einfach, weil es mehr Lust zum lesen macht.

Fazit

Arya und Finn ist ein sehr schöner Fantasy Roman, bei dem mir vor allem die Charaktere sehr am Herzen liegen und das ich euch herzlich empfehle. Vor allem freue ich auf die Fortsetzung aus Ilias Sicht im Herbst 2016! Danke an Lisa Rosenbecker für das zugesandte eBook!

Ich vergebe 4/5 Punkte ♥
Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Drachenmond Verlag
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

27. November 2015

Rezension zu "Elemente der Schattenwelt - Blood and Gold" ~ Laura Kneidl


Autor/in: Laura Kneidl
Seitenzahl: 247
Erscheinungsdatum: 08.04.2012 
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60054-4
Preis: 3,99,-

Inhalt

Auch wenn sie sich der Menschheit nicht zu erkennen geben, weilen sie doch unter uns: Geister, Dämonen, Vampire und andere Kreaturen der Nacht. Nur wenige Menschen wissen von ihrer Existenz und noch weniger haben die Fähigkeit, gegen sie anzutreten. Dass Cain eine von ihnen ist, erfährt sie erst mit ihrer Volljährigkeit – wie ihre Mutter soll sie nun als Blood Huntress Vampire jagen. Dies wäre jedoch so viel einfacher, wenn man ihr nicht gerade den unnahbaren Krieger Warden an die Seite gestellt hätte, der furchteinflößender sein kann als die Vampire selbst…

Meinung

Blood and Gold ist der erste Teil einer Trilogie. Mir hat das Buch sehr gefallen und ich kann es kaum erwarten die weiteren zwei Bände zu lesen. Im Buch geht es um Cain, die endlich Blood Huntress wird und die Venatrix, also Partnerin, des verschlossenen Kriegers Warden wird. Schon an ihrem ersten Tag bricht sie mit Warden aus ihrer Zelle aus und wird zum allerersten mal in einen Kampf mit Vampiren verwickelt. Zu spät bemerken die Hunter, dass sich ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht anbahnt.

Ich finde, dass der Klappentext nicht viel mit dem Inhalt zu tun hat, weil Warden nicht so verschlossen scheint und man das Meiste über ihn weiß.
Und trotzdem bin ich immer noch von dieser Geschichte geflasht.
 Das Cover hat mich sofort angesprochen und war auch eines meiner unzähligen Gründe, warum ich das Buch gekauft habe! Das engelsgleiche Gesicht des Mädchens und der liebevolle Blick des Jungen sind einfach wunderschön.
Der Schreibstil von Laura Kneidl ist flüssig, humorvoll und sehr detalliert. Ich gebe zu, es gibt einige Szenen die nicht unbedingt so detalliert beschrieben werden mussten, wie z.B., dass die Organe aus den Körpern fließen, aber ansonsten konnte man sich alles Bildlich vorstellen. 

Die Geschichte von Cain (ich weiß nicht ob man sie 'Tshain' oder 'Sain' ausspricht) ist ein unglaubliches Abenteuer. Man lernt die Kreaturen der Nacht aus einem anderen Blickwinkel kennen und man erfährt, was man mit Vernunft und Liebe alles erreichen kann. Die Beziehung zwischen Warden und Cain macht neidsich, aber wie sie zusammen gekommen sind war für meinen Geschmack zu schnell, denn am Anfang erwähnt man nichts von Gefühlen und dann sind sie irgendwie zusammen. 

Cain als Protagonistin war perfekt und wie für diese Rolle geschaffen. Sie ist sehr mutig, ehrlich und weiß einfach was das beste für sie ist. 
Warden hat mich natürlich zum schmelzen gebracht. Wie er sich um Cain kümmert und wie er mit allem umgeht lässt euer Herz sicher höher schlagen.
Mein Lieblings Charakter ist eine Nebenfigur, trotzdem konnte ich ihm nicht widerstehen. Er heißt Wayne und im zweiten Teil geht es um ihn und der Soul Hountress Ella. Übrigens kann man alle drei Bücher separat von einander lesen. 

Fazit

Laura Kneidl hat es mal wieder geschafft eine unglaubliche Fantasy Geschichte zu erschaffen und verführt euch in die Welt von Warden und Cain und den Krieg mit den Kreaturen der Nacht. Ich kann euch das Buch nur empfehlen. 

Ich vergebe 5/5 Punkte ♥
Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Impress Carlsen



17. November 2015

Rezension zu "Light & Darkness" ~ Laura Kneidl [Mein 2. Highlight im Jahr 2015] ♥


Autor/in: Laura Kneidl
Seitenzahl: 403
Erscheinungsdatum: 02.11.2013 
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60028-5
Preis: 4,99,-

Inhalt

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

Meinung

Light & Darkness ist ein super schönes Fantasy Buch. Laura Kneidl hat es einfach drauf mit den übernatürlichen Wesen umzugehen und uns eine atemberaubende Geschichte zu zaubern!
Das Cover ist schlicht, aber in einem schönen Blau Ton und die Gesichter des Jungen und des Mädchens haben etwas sehr mysteriöses. Direkt unter dem Bild ist der tolle Titel, der alles geheimnisvoller macht!
Der Schreibstil von Laura Kneidl ist ausgezeichnet. Man kann sich alles bildlich vorstellen. Die ganze Handlung läuft wie ein Film im Kopf ab.
Ich habe mich sehr in die Geschichte von Light & Dante verliebt! (Mehr in Dante, aber egal :D)
Die Idee mit den Delegierten ist sehr abwechslungsreich, denn das ist etwas ganz neues. Vor allem das knistern zwischen Light & Dante hat mein Herz höher schlagen lassen. ♥
Light ist mir von Anfang an sympatisch gewesen und Dante war (sorry) ein Stück Scheiße. Aber mit der Zeit ist er aufgetaut und hat sich Light geöffnet und uns in sein liebevolles Inneres blicken lassen. Und deshalb verstehe ich auch warum Light sich so in ihn verliebt hat. 
Lights Bruder Jude war auch ganz ok, aber sein Wesen, Kane der Vampir, war sehr besitzergreifend und besserwisserisch, weshalb er mich eher genervt hat.
Nichts desto trotz habe ich mich unsterblich in die Geschichte von Light & Dante verliebt und werde das Buch ganz sicher noch ein mal lesen!

Fazit

Light & Darkness ist mein 2. Highlight im Jahr 2015 und ist ein atemberaubender Fantasy Roman. Die wunderschöne, mysteriöse Geschichte, die sich hinter dem Cover versteckt hält, lässt die Herzen höher schlagen! Ich empfehle euch das Buch aus ganzem Herzen ♥

Ich vergebe 5/5 Punkte ♥
Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Impress Carlsen







14. November 2015

Rezension zu "Liebe ist was für Idioten wie mich" ~ Sabine Schoder [Mein Highlight im Jahr 2015 ♥]



Autor/in: Sabine Schoder
Seitenzahl: 352
Erscheinungsdatum: 23.07.2015
Verlag: Fischer Verlag
ISBN: 978-3-7335-0151-8
Preis: 12,99,-

Inhalt

Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht

Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz.
Sicher.
Nicht.

Oder vielleicht doch?

Meinung

"Liebe ist was für Idioten wie mich" ist mein Highlight im Jahr 2015!!!

Eigentlich kann ich kaum in Worte fassen was ich bei diesem Buch gefühlt habe, aber ich werde mir Mühe geben!! 
Das Cover ist schlicht gestaltet und verrät nichts vom Inhalt. Es ist nicht unbedingt ein Blickfänger, aber es hat einen bestimmten Reiz, das einen dazu bringt das Buch in die Hand zu nehmen.
Der Schreibstil von Sabine Schoder ist unglaublich. Es ist nicht möglich kein Gefühlschaos zu haben, sobald man in die Welt von Viki und Jay eintaucht. Das Buch hatte mich gleich bei der ersten Seite in seinen Bann gezogen.
Die Beziehung von Viki und Jay ist ein reiner Chaos. Sie können sich einfach nicht entscheiden, ob sie sich nun mögen oder nicht und irgendwie landen sie trotzdem knutschend in der Ecke einer Bar. Ihre Beziehung ist eine normale Jugendliebe, die so echt ist, dass es wehtut. Ich konnte mich nicht zurückhalten und habe im Flugzeug heimlich das eine oder andere Taschentuch nass gemacht.
Ich liebe einfach wie Viki und Jay alles machen, um ihre Beziehung aufrecht zu halten, ohne es richtig zu bemerken. Und die Handlungen und Geheimnisse, die danach passieren gehen einem unter die Haut.
Ich habe gelacht und geweint und ich kann niemals in Worte fassen, was ich bei diesem Buch gefühlt habe. 
Viki war mir gleich von Anfang an sympatisch. Sie ist sehr sarkastisch und humorvoll. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Viki verkörpert durchaus einige meiner Eigenschaften, weshalb ich mir eine Freundin wie sie wünsche <3 
Jay ist der total coole Bad Boy der Schule, der eigentlich total cool rüberkommt, aber sobald  er plötzlich seine Band und die Schule verlässt und Viki ihn näher kennen lernt, merkt man, dass sich hinter seiner coolen Fassade eine liebevoller und netter Typ versteckt ist. Somit landet er auf Platz 1 meiner Book Boyfriend Liste :)

Fazit

"Liebe ist was für Idioten wie mich" ist mein Highlight im Jahr 2015. Ich empfehle euch das Buch aus tiefstem Herzen und ich kann euch nur sagen, ihr werdet das Buch lieben!! Das Buch hatte irgendetwas, das mich berührt hat und deshalb ist es mein absolutes Lieblings Buch!!

Ich vergebe 5/5 Punkte ♥
Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Fischer Verlag



8. November 2015

Interview mit Catherina Blaine ♥ **Gewinnspiel**

Voller Freude kann ich euch hier berichten, dass mein Interview mit Catherina Blaine super geklappt hat!
Ich möchte mich noch mal bei Dir bedanken, liebe Catherina, weil Du Dir die Zeit genommen hast, um meine Fragen zu beantworten!
Viel Spaß beim lesen! ♥
-
Die Autorin: Catherina Blaine


Catherina Blaine ist das Pseudonym der deutschen Autorin Sarah Catherina Müssig. Sie studierte Modedesign in Berlin und lebte danach ein Jahr in Italien. Seitdem ist sie »bella Italia« verfallen. Heute wohnt Sarah mit ihrem kleinen Hund Elvis in Berlin und arbeitet als freie Redakteurin im Bereich Fashion, Beauty, Reisen und Stars sowie als Modeillustratorin. Seit frühester Jugend ist sie selbst begeisterte Fantasy- und Vampirroman-Leserin.






Ihr Buch: Sommerfinsternis

**Ein Roman, der alle Mädchenträume auf einmal erfüllt**
Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht…
//Textauszug:
Ash zog feixend eine Augenbraue hoch und schien gerade antworten zu wollen, als plötzlich eine kühle Stimme erklang: »Nun, Ashton, verwirrst du wieder mal die Neuankömmlinge?«
Ich drehte mich um – und die Zeit schien stillzustehen. Plötzlich nahm ich das Gläserklirren und die Musik nur noch wie durch eine Wand aus weicher Watte wahr. Vor mir stand der umwerfendste junge Mann, den ich je gesehen hatte. Er hatte helle Haut, ebenso makellos wie die von Viona, ein edles, ebenmäßig geschnittenes Gesicht, glänzendes schwarzes Haar und die vermutlich schönsten Augen der Welt. Sie waren tiefblau wie der Himmel um Mitternacht. Geheimnisvolle silbrige Funken tanzten darin - als seien Sterne darin explodiert. Er war groß und schlank, mit Muskeln an den richtigen Stellen. Das konnte ich sogar unter seinem perfekt sitzenden Smoking erkennen.
Ich versank in diesen Mitternachtsaugen, bis Ashs gelangweilte Stimme mich aus meiner Trance weckte. »Sieh an, wer auch da ist. Raphael Iulian Rizea. Alter osteuropäischer Adel.«//  

Meine Fragen an Catherina Blaine:

1."Sommerfinsternis" ist dein erster Roman. Was hat dich dazu inspiriert das Buch zu schreiben? Und wie bist du auf die Idee gekommen?

Ich habe Sommerfinsternis tatsächlich geschrieben, als mir selbst die guten Vampirbücher und -serien ausgegangen sind. Ich brauchte quasi Nachschub, und als ich dann mal eine Weile etwas mehr Zeit hatte, habe ich mir einfach selbst das Vampirbuch geschrieben, was ich am liebsten lesen würde. Ich wollte etwas Mysteriöses mit einer guten Prise Glamour mixen, da ich selbst immer gerne sehe, was die Reichen und Schönen so treiben. Aber hinter der schönen Fassade sollte etwas lauern ...

Ich wusste also, ich will Vampire und Glamour. Dann kam Italien dazu, da ich bella Italia liebe und auch mal länger dort gelebt habe. Als das Gerüst stand, kamen alle Ideen dann nur so angeflogen. 
2. Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich habe schon als Kind selbst wahnsinnig viel gelesen, man musste mich immer richtig aus der Lesecke im Kindergarten zerren. Daher liebe ich natürlich Bücher. Ich dachte aber lange, dass ich nie genug Ideen für ein eigenes Buch haben würde. Ich hatte schon ab und zu überlegt, ein eigenes Buch zu schreiben, aber nie die Zeit und den richtigen Ansporn. Bis dann auf einmal Sommerfinsternis ans Licht der Welt wollte! Beruflich schreibe ich ja auch die ganze Zeit als Redakteurin für Promi- und Modethemen. Das floß natürlich in mein Buch ein, dieser Glam-Faktor. Ursprünglich habe ich Modedesign studiert. Und jetzt werde ich wohl nie mehr aufhören zu schreiben ...



3. Wo schreibst du am liebsten? Schreibst du zuerst mit Stift und Papier oder fängst du gleich an zu tippen?
Entweder an meinem neuen Schreibplatz am Fenster oder in meinem Himmelbett. Und im Sommer auf dem Balkon. Ich tippe gleich, ich schreibe höchstens mal Ideen in mein Notizbuch. 





4. Wie war deine Reaktion als du erfahren hast, dass dein Buch veröffentlich wird?
Der Wahnsinn! Ich habe mich unglaublich gefreut, vor allem weil es gleich beim ersten Anlauf geklappt hat. Ich glaube, ich bin schreiend herumgehüpft und habe mein Hundchen Elvis zu Tode erschreckt :)

5. Hat sich seitdem dein Leben verändert?
Der enge Kontakt zu Lesern, Bloggern und meinen lieben Autorenkolleginnen ist auf jeden Fall eine tolle Bereicherung. Ich arbeite zwar noch ganz normal als Redakteurin weiter, aber natürlich träumt man nach dem ersten veröffentlichten Buch ein bisschen vom Fulltime-Bücherschreiben. Und auf einmal sehe ich auch überall neue Geschichten! Natürlich bin ich auch ein bisschen stolz, mich jetzt Autorin nennen zu können. Und wenn man dann sein Buch auf einem Plakat auf der Frankfurter Buchmesse sieht, ist das schon der Hammer. Aber sehr grundlegend hat sich sonst bisher eigentlich nichts geändert. 

6. Wie bist du auf Impress gekommen?
Eigentlich kannte ich impress gar nicht, weil ich bis dahin nie eBooks gelesen hatte. Ich habe mein Exposé bei Carlsen eingereicht, und da wurde es dann intern zu impress weitergeleitet. Aber jetzt bin ich froh, impress und die vielen anderen tollen eBooks entdeckt zu haben - auch wenn ich natürlich gedruckte Bücher nach wie vor liebe.

7. Besteht die Chance dein Buch als Print zu kaufen?
Schön wär's! Aktuell leider nicht. Ob es auch gedruckt wird, entscheidet impress - also Daumen drücken! 

8. Dürfen wir uns bald auf ein neues Buch freuen?
Ich schreibe schon an einer neuen Fantasygeschichte um einen gruseligen Vergnügungspark und habe auch sonst noch sehr viele neue Ideen. Da wird definitiv mehr kommen, ich kann nur noch nicht genau sagen, wann, wo und wie. Aber das Schreibfieber hat mich auf jeden Fall gepackt.

9. Ist dir schonmal jemand auf der Straße begegnet, der wusste, dass du die Autorin Catherina Blaine bist?
Hihi, nein. Lustig war, als mich auf der Buchmesse jemand mit "Elvis!!" begrüßt hat - mein Hund ist berühmter als ich. Ich glaube, wenn, würde eher er als ich erkannt werden!

10. Welchen Figuren aus "Sommerfinsternis" würdest du gerne begegnen und welchen nicht?
Raphael und Ash, weil sie so sexy sind! Gaetano wäre auch gut, mit ihm kann man sicher toll reden und viel von ihm lernen. Viona, Sergej, Iadran und Victoria müsste ich jetzt nicht unbedingt haben, so fies wie sie sind. Adriana finde ich zwar selbst fast am interessantesten, aber ich hätte Angst vor ihrer spitzen Zunge.

11. Welchen Ratschlag gibst du jungen Autoren?
Nicht zu lange herumeiern, wenn ihr etwas geschrieben habt - Sommerfinsternis lag ewig in meiner Schublade herum, weil ich nicht wusste, wohin damit. Traut euch einfach, damit rauszugehen, und sei es zum Testen erstmal auf Wattpad. Lernt, euch auf Kritik einzustellen, auch wenn das natürlich nie so schön ist. Und, was ich selbst beim Schreiben anspruchsvoll finde: Immer den roten Faden in der Geschichte behalten und darauf achten, dass alles sinnvoll und nachvollziehbar bleibt, auch bei Fantasy. Ach ja, und beachtet Rechtliches, was Bildrechte etc. auf einem Blog o.ä. angeht. 

12. Würdest du mal zu uns runter nach Freiburg kommen?
Na klar, sehr gerne! Ich liebe Süddeutschland, meine Eltern kommen von dort. Mein Papa wohnt sogar gar nicht so weit von Freiburg weg - wenn ich mal da bin, müsste ich mal rüberhüpfen zu Dir :)

Liebe Catherina ich hoffe doch, dass Du uns bald im Süden besuchen kommst! Ich würde mich riesig Freuen! Ich drücke die Daumen, damit Dein Buch gedruckt wird. Ich finde das wunderschöne Cover sollte unbedingt Farbig gekauft werden können! Und natürlich freue ich mich auch schon auf deine neue Story!!

**Gewinnspiel**


Ich verlose 5 "Sommerfinsternis" Postkarten!
Um teilzunehmen müsst ihr folgende Frage beantworten:

Warum lest ihr gerne?

Ihr könnt die Frage hier beantworten, oder auf meiner Facebookseite!
Viel Glück!

Das Gewinnspiel endet am 17.11.15

Herzlichen Dank an Catherina Blaine für das Interview!
Bilder und Informationen:
 https://www.facebook.com/CatherinaBlaine/photos/a.841663662594252.1073741827.841127132647905/906474839446467/?type=3&theater 


5. November 2015

Rezension zu "Sommerfinsternis" ~ Catherina Blaine



Autor/in: Catherina Blaine
Seitenzahl: 274
Erscheinungsdatum: 03.09.2015 
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60173-2
Preis: 3,99,-

Inhalt

**Ein Roman, der alle Mädchenträume auf einmal erfüllt**
Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht…
Meinung

Mein erster Gedanke als ich das Buch beendet hatte war: O.M.G.!
Ich war wirklich enttäuscht, weil ich das Buch so schnell durch hatte und ich so gerne noch länger in die Welt von Lily eintauchen wollte.
Das Cover ist wunderschön! Das Mädchen mit dem mysteriösen Blick und den Kronleuchtern passt perfekt zur Story und fällt auf jeden Fall sofort auf.
Der Schreibstil von Catherina Blaine ist flüssig und zieht einen völlig in die Geschichte. Man konnte sich alles bildlich vorstellen. Ihr Schreibstil hat mich fasziniert. Ich habe mich völlig in der Story verloren.
Ich habe das Buch förmlich verschlungen. Lily betritt eine Welt, die mich tagelang träumen ließ. Sie entdeckt sowohl eine luxuriöse als auch eine unheimliche, mysteriöse Welt, die das Herz höher schlagen lässt.
Die Charaktere sind alle auf ihre eigene Art und Weise einzigartig.
Da sind die unverschämten und charmanten und da sind auch die reichen, verwöhnten Göhren.
Man hat viel über die Charaktere erfahren, aber bei Adrianna und Daphne hätte ich gern mehr erfahren wollen.
Lily ist eine wunderbare Protagonistin. Aber natürlich gibt's Handlungen von ihr, die ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte.
Trotzdem ändert das nicht an meiner Meinung zum Buch. 
Was mir am meisten gefallen hat ist, dass man das meiste nicht voraus sehen konnte.
Je mehr man liest, desto spannender wird es, denn es geschahen Dinge, die man nie erwartet hätte.
Einfach Genial :D
Das Ende ließ mich sprachlos zurück.
Catherina kann uns doch nicht mit einem Cliffhänger sitzen lassen! (Hat sie aber)
Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung!

Fazit

"Sommerfinsternis" ist ein absolutes Muss, das leider nur wenige Leute kennen.
Ich empfehle es euch aus ganzem Herzen.
Und falls Catherina das liest: insgeheim wünsche ich mir, dass Lily und Ash doch eine gemeinsame Zukunft haben! 
-
Herzlichen Dank an den Impress Verlag und an Catherina Blaine für das zugesandte eBook!

Ich vergebe 4/5 Punkte ♥
Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Impress Carlsen 
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!




24. Oktober 2015

Rezension zu "Silber - das dritte Buch der Träume" ~ Kerstin Gier


Autor/in: Kerstin Gier
Seitenzahl: 464
Erscheinungsdatum: 08.10.2015 
Verlag: Fischer Verlag
ISBN: 978-3-8414-2168-5
Preis: 19,99,-

Inhalt

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …

Meinung

Das dritte Buch der Träume ist ein traumhaftes Finale! Ich muss zugeben, dass sich das Warten eigentlich gelohnt hat!

Kerstin Gier's super toller Schreibstil hat mich, wie immer, oft zum schmunzeln gebracht. Allein wie sie das Ende beschrieben hat, hat mein Herz höher schlagen lassen. 

Die Geschichte war super toll! Ich finde es beeindruckend, was für eine traumhafte Welt Kerstin Gier erschaffen hat (ich wünsche mir auch einen Traumkorridor).
Ich habe natürlich nicht gewusst was auf mich zukommen wird, was dazu führte, dass ich immer wieder überrascht wurde! Während man liest werden immer mehr Geheimnisse gelüftet und es entsteht eine unglaubliche Geschichte, weshalb man sich mehr vom Ende erwartet. Ich gebe zu das Ende war eigentlich super toll, aber ich dachte es wird etwas spektakuläres!  
Die Handlungen wurden immer in die Länge gezogen, weshalb der Höhepunkt lange auf sich warten gelassen hat. Nichts desto trotz war das Buch traumhaft und das Geheimnis von Secrecy wurde auch endlich gelüftet. Leider war ich nicht darüber Überrascht wer Secrecy ist, weil es mir jemand da draußen gespoilert hat (wenn du das liest, dann einen schönen Gruß von Pickel-Sam: schäm dich!)

Vor allem habe ich mich über die Charaktere gefreut! Die sind nämlich alle auf ihre eigene Art und Weise ganz besonders. Vor allem Jaspers witzige Art habe ich immer gemocht, aber leider kam er im dritten Teil nur kurz vor. Liv hat mich manchmal mit ihren Handlungen genervt, weil ich sie irgendwie nicht nachvollziehen konnte und Henry hat mich um den Finger gewickelt und verführt ;)
Mein liebster Charakter ist Grayson. Seine Drei-Phasen Pläne und seine verzweifelten Versuche Arthur endlich zu erledigen haben mich echt amüsiert. Die Charaktere, die ich überhaupt nicht leiden konnte, sind Emily und Arthur. Wenn ihr die Bücher lest, dann versteht ihr schon was ich meine!

Fazit

"Silber - das dritte Buch der Träume" ist ein traumhaftes Finale, das jeden träumen lässt. Ich empfehle euch diese Trilogie unbedingt zu lesen!

Ich vergebe 4/5 Punkte ♥
Bild Quelle und weiter Infos findet ihr hier: Fischer Verlag